Showdown in Moskau: Wer fährt zur WM?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Am Samstag kommt es für die unsere Fußball-Nationalelf zum Spiel des Jahres. Beim Spiel gegen Russland geht es um nichts weniger als das Ticket zur WM nächsten Sommer in Südafrika. Ob wir uns auf die nächste Megaparty freuen können...

Wodrum geht's?

Es ist das vorletzte Qualispiel für Deutschland. In Gruppe 4 führen wir mit einem Punkt Vorsprung auf Russland. Die übrigen Teilnehmer haben keine Chance mehr, sich für die Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika zu qualifizieren; der Gruppenerste löst das Ticket, der Zweite muss in der Relegation noch 2 Playoff-Spiele austragen. Kommenden Mittwoch spielen wir noch gegen Finnland und die Russen gegen Aserbaidschan. Da wir den nervenzehrende Gang in die Relegation unbedingt verhindern wollen, brauchen wir am Samstag (17:00 Uhr live im ZDF) also mindestens ein Remis um Russland auf Distanz zu halten, vorausgesetzt, wir schlagen dann Finnland nächsten Mittwoch. Mit einem Sieg könnten wir die Reise nach Südafrika schon vorzeitig buchen...

 

Die Voraussetzungen: Was spricht für und was gegen unsere Jungs?

+Beim Hinspiel schlugen wir die Russen mit 2:1

+Bis auf Torwart Enke, welcher durch Réné Adler gut vertreten werden dürfte, sind alle Stammkräft fit

+Bei entscheidenen Spielen ist Deutschland traditionell stark

+ Von den bisherigen 8 Qualispielen konnten wir 7 gewinnen, nur gegen Finnland gabs ein 3:3

+Die Russen schwächelten zuletzt, so z.B. beim zwei glücklichen Siegen gegen Wales (2:1; 3:1)

 

negativ:

-der Kunstrasen, auf dem das Spiel stattfinden wird, ist für die deutschen Spieler ungewohnt

-ein Testspiel gegen Mainzer Amateure auf diesem Untergrund ging mit 0:1 verloren, viele Spieler klagten über muskluläre Probleme

- der Sturm mit Klose, Gomes und Podolski blieb zuletzt oft torlos

-die letzten Auftritte der Deutschen waren zuletzt spielerisch eher dürftig

 

Fazit: Packen wir's?

Das wird ein hartes Stück Arbeit am Samstag und auf jeden Fall keine klare Angelegenheit. Doch in der EM-Quali gewannen wir bei einem ähnlich wichtigen Spiel 2007 auch in Tschechien 2:1 und im Hinspiel haben wir den Russen ihre Grenzen aufgezeigt. Wir erkämpfen uns ein 1:0 und fahren zur WM!

Die voraussichtliche Aufstellung:

 

Adler - Friedrich (Beck), Mertesacker, Westermann, Lahm - Ballack, Rolfes - Schweinsteiger, Özil, Trochowski (Podolski) – Klose (Gomez)



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren