Besuch beim General Anzeiger Bonn

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

klasselogo

Im Rahmen eines Projektes mit dem General Anzeiger besuchte die Klasse 8 die Redaktionsräume der Stadtzeitung.

Bonn/ Tannenbusch
Aufgeregt betreten wir das große Gebäude des Generalanzeigers. Wir werden sofort freundlich begrüßt und in einen kleinen Nebenraum geführt. Dort wird uns ein Film über den General Anzeiger vorgeführt.
Die Zeitung beschäftigt sehr viele Mitarbeiter: Zum einen die klassischen Reporter, welche Artikel schreiben, aber auch zum Beispiel "Webmaster", also Leute, die die Webseite gestalten.
Doch die Angestellten des Generalanzeigers schreiben meist nur über Lokale Geschehnisse. Artikel über Themen, welche nicht in Bonn passiert sind, werden von freien Reportern, die zum Beispiel für die Deutsche Presse Agentur (dpa) schreiben, gekauft. Ähnlich verhält es sich auch mit Fotos.
In dem Film werden uns auch Einblicke in die Enstehung der Zeitung gegeben: Zum Besipiel wird die Zeitung in speziellen Druckmaschienen gedruckt, deren Papierrollen mehr als ein Auto wiegen. Außerdem werden für den Druck der Zeitung Schablonen benötigt, die jeden Tag neu gemacht werden müssen.
Außerdem werden Meinungen von Lesern des General Anzeigers zu diesem im Film gezeigt.
Nach dem Film werden wir zu der oben erwähnten beeindruckenden Druckmaschiene geführt und bekommen weitere Erklärungen. Danach ist die Führung schon zu Ende und wir gehen mit den Eindrücken und neuem Wissen nach Hause.


Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren