"Prêt allez touchez"

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Der Olympische Fechtclub Bonn tritt in den Vordergrund

Degen, Florett  oder doch lieber Säbel? Julia, Linda und Lara entschieden sich allesamt für Florett. "Nicht, dass es mit den anderen Waffen uninteressant ist zu Fechten, mit Florett macht es mir einfach am meisten Spaß."

Vom Aussehen her, würde wohl niemand, der sich nicht mit den Waffen auskennt, die Unterschiede bemerken, denn sie liegen eher bei der Treffertechnik, Trefferfläche und Zählweise der Punkte.

Den Fechtverein gibt es seit 1949 und inzwischen ist er einer der erfolgreichsten Fechtvereine Deutschlands. Viele Medaillen bei den Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften sowie Deutschen Meisterschaften wurden von seinen Mitgliedern seither gewonnen  und auch die Junioren bleiben damit nicht unversehrt.

"Mein größter Erfolg war, dass ich, als ich Jugend B war erste Deutsche Meisterin geworden bin", erklärt Julia.

Es gibt im OFC Bonn pro Waffe drei Gruppen, den Nachwuchsbereich, den Aufbaubereich und den Leistungsbereich, Männer und Frauen trainieren hierbei getrennt. heute hat der Verein insgesamt 350 Mitglieder.

" Das Beste am OFC BONN ist, dass das Training immer Spaß macht!"



Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren